Herren 40 steigen auf

Herren 40 des ETC siegen auch gegen Hoisdorf

Am 12.09.2020 trat die Herren 40 des ETC gegen die zweite Mannschaft von Blau-Geld Hoisdorf an. Bei bestem Sommerwetter war die Ausgangslage eindeutig: Wenn wir nicht verlieren, steigen wir auf. Bei einer Niederlage hätten unsere Gäste gute Karten, aber auch Mollhagen war noch nicht aus dem Rennen. Wir wollten aufsteigen und spielten nach der Meldeliste von 1 – 4. In Runde 1 traten somit Jens und Olaf an. Beide starteten stark! Jens dominierte seinen Gegner mit schönen Topspinschlägen und zahlreichen direkten Punkten – 6:2 für ihn. Olaf hatte bei einem klaren 6:0 keine Schwierigkeiten und sah wie der sichere Sieger aus. In Satz 2 legte Olaf aber einen Fehlstart hin und lag 1:4 hinten. Gerade noch rechtzeitig fand er wieder besser ins Spiel, was genügte, um den Satz mit 6:4 zu gewinnen. Jens musste anerkennen, dass sein ungeschlagener Gegner nun besser ins Spiel kam und er selbst mehr Fehler fabrizierte. Das führte zum Satzverlust. Im Match-Tiebreak gelang es Jens leider nicht mehr, das Ruder rumzureißen. Damit stand es 1:1 und Jan und Philipp durften ran. Im ersten Satz wurde Philipp von seinem Gegner ziemlich überrollt. Kurze Ballwechsel, keine Pausen zwischen den Aufschlägen einerseits, leichte Fehler und kein Rhythmus andererseits, und schon war Satz mit 2:6 verloren. Irgendwie gelang Philipp ein Break zum 1:0 im zweiten Satz und schon lief es besser. Nach einem erneut schnellen zweiten Satz (6:0) ging es auch her in den Match-Tiebreak. Und in dem ging es hin und her: 3:1, 3:5, 9:6, 10:10. Am Ende hatte Philipp mit einigem Dusel und unglaublicher Nervenstärke (*hüstel*) mit 12:10 das bessere Ende für sich. Jan hat sich in diesem Jahr zur Punktemaschine entwickelt und gewann (wie Olaf) auch sein drittes Einzel! Gewohnt ruhig und souverän ließ er nichts anbrennen. 6:2, 6:2 gegen einen wahrlich nicht schlechten Gegner! Damit hatten wir 3 Punkte sicher und der Aufstieg stand fest!

In den Doppeln kamen Axel und Jan sowie Jens und Olaf zum Einsatz. Axel und Jan hatten wenig Probleme und gewannen glatt mit 6:1, 6:0. Doppel 1 tat sich das wesentlich schwerer bzw. kostete das komplette Programm aus. Nach drei Tiebreaks ging auch dieser Punkt an uns, so dass am Ende ein 5:1-Erfolg heraussprang.

Beim abschließenden Grillen (Danke, Kiwi!) mit unseren sehr freundlichen und sympathischen Gegner ließen wir es uns gutgehen und kamen im Laufe des Abends gut ins Gespräch.

Erneut möchten wir uns bei den zahlreichen Unterstützern bedanken! Im nächsten Jahr auf ein Neues in einer neuen Liga.

Viele Grüße

Philipp

Empfohlene Einträge