Herren 40 starten mit Niederlage

Herren 40 des ETC unterliegen Hoisbütteler TC

An einem sehr sonnigen und warmen Sonntag trafen wir in unserem ersten Spiel in der höheren Klasse (nach zwei Aufstiegen seit Gründung der "neuen Herren 40") auf die Mannschaft des Hoisbütteler TC. Wir wussten nicht, wie groß der Leistungsunterschied zwischen den Spielklassen K5 und K6 sein würde. Im letzten Jahr war der Unterscheid zwischen K7 und K6 marginal. Zumindest im Spiel gegen Hoisbüttel war das anders! Eine durch die Bank stark besetzte Mannschaft, im Schnitt einige Jahre jünger als wir und allesamt "ziemlich drahtig". In Runde 1 spielte unser Brüderpaar, d.h. Jens an Position 2 und Axel an Position 4. Eine starke Besetzung und wir hofften auf zwei Punkte. Diese Hoffnungen erfüllten sich indes leider nicht. Während Jens sein Topspinspiel konsequent durchsetzte und seinen Gegner gut im Griff hatte, blieb Axel hinter seinem Leistungsvermögen zurück. Jens ließ nicht viel anbrennen und setzte sich in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:2 durch. Axel hingegen ließ ungewohnt viel liegen, vergab im zweiten Satz eine Führung und musste sich letztlich seinem starken Gegner geschlagen geben. Somit stand es 1:1. In Runde 2 gingen Jan (1) und Olaf (3) auf die Plätze. Beide waren körperlich nicht ganz fit, stellten sich aber dankenswerterweise dennoch zur Verfügung. Schnell war zu sehen, dass sie - zumindest angeschlagen - auf übermächtige Gegner trafen. Jan schlug tolle Bälle, hatte viele sehenswerte Ballwechsel, leider zu selten mit dem guten Ende für sich. Das war gegen die sehr gute Nummer 1 aus Hoisbüttel aber wahrlich keine Schande! Olaf musste erkennen, dass seine Stops gegen diesen Gegner kein probates Mittel waren. Sein Gegner war sehr schnell auf den Beinen, spielte mit viel Übersicht und verzichtete auf leichte Fehler. Dagegen war kein Kraut gewachsen! Damit stand es nach den Einzeln 1:3 und die Aussichten fürs Doppel schlecht...In Doppel 1 spielten Kiwi und Philipp, in Doppel 2 Olaf und Axel. Hoisbüttel ließ die Nummer 1 pausieren. Davon profitierte unser Doppel 1. In einem sehr ausgeglichenen und spannenden Match gewannen Kiwi und Philipp im Match-Tiebreak. Als Kiwi den Matchball mit einer krachenden Vorhand verwandelte (das war bestimmt so!), war unser Doppel 2 bereits vom Platz. Leider unterlagen Olaf und Axel gegen angriffslustige Gegner. Am Ende stand eine verdiente Niederlage gegen eine starke Mannschaft aus Hoisbüttel. Es war trotzdem ein schöner Tag, den wir gemütlich ausklingen ließen!

Philipp


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge